header
versmakler
menue_ende

Wohngebäudeversicherung

Zurück

Eine Wohngebäudeversicherung wird in der Regel als so genannte Neuwertversicherung für die Gefahren Feuer-, Leitungswasser-, Sturm- und Hagelschäden an Wohngebäuden abgeschlossen. Der Einschluss von Elementarschäden ist möglich. Möglich ist auch eine Versicherung gegen nur eine dieser  Gefahren. Grundsätzlich ist es ratsam, dass sich die Entschädigungssumme den Veränderungen der Baukosten entsprechend anpassen. Man spricht hier von einer Versicherung zum "gleitenden Neuwert". Die Beiträge können sich entsprechend einem sich jährlich anpassenden Prämienfaktor verändern.

Ist eine Wohngebäudeversicherung wichtig?
Wer ein Haus besitzt, benötigt zwingend eine Wohngebäudeversicherung. Hier besteht eine entsprechende Verpflichtung seitens des Gesetzgebers. Über eine so genannte Feuerrohbauversicherung kann bereits der Rohbau gegen Brandgefahren versichert werden. Diese Versicherung ist in der Regel über einen begrenzten Zeitraum beitragsfrei und wird von den Kreditinstituten bei Finanzierungen von Neubauten zur Sicherung gefordert.

[Home] [Privatkunden] [Geschäftskunden] [Erstinformationen] [Sitemap] [Impressum] [Datenschutz] [Links]

Copyright 2006-2020 © by Assekruranz Service Voltmer e.K. Alle Rechte vorbehalten.